In Episode 017 habe ich eine wundervolle Kollegin von mir zu Gast: Henrike Tönnes. Sie ist Moderatorin. Professionelle Sprecherin. Dozentin an mehreren Universitäten und Hochschulen für Kommunikation und Körpersprache. Was sie aber auch ist: Ein ganz wundervolles Beispiel dafür, wie und vor allem wo man seine Motivation finden und somit ein glückliches Leben führen kann.

Henrike Tönnes habe ich im Frühjahr 2020 mitten im ersten Corona-Lockdown kennengelernt. Wir waren damals beide als Vorleserinnen für die “Wuselstunde” tätig und fanden uns eines Tages mit dem selben technischen Problem konfrontiert: Wir sollten Videos von unseren Lesungen für Kinder aufzeichnen, doch unser Anspruch an die Tonqualität aufgrund unseres Sprecherberufs stellte uns vor Hürden.

Auf der Suche nach jemandem, der das gleiche Problem haben könnte, lernen wir beide uns bei Instagram kennen und was soll ich sagen: Darauf entwuchs eine großartige Kolleginnenschaft, die inzwischen eine unglaublich wundervolle Freundschaft geworden ist. In unseren zahlreichen Gesprächen hat sich gezeigt, dass wir einige Gemeinsamkeiten haben. Mitunter die, dass wir an sich thematisch schon immer recht nah an dem Beruf dran waren, den wir heute als unseren Traumjob leben dürfen.

Die beste Motivation im Leben ist es, einen Fixstern zu haben

Nah dran kann aber eben dennoch verdammt weit weg sein. Was das heißt und mit wie viel Arbeit der Weg hin zum persönlichen Fixstern verbunden ist, weiß Henrike Tönnes ganz genau. Doch was war und ist ihr Antrieb, ihr Leben stets in Bewegung zu halten und sich auf Veränderungen einzulassen? “Ein übergeordnetes Ziel: Ich möchte mich an Ende meines Leben nicht über Dinge ärgern, die ich NICHT gemacht habe.”

“Schwerkranke Menschen sich über keine einzige Erfahrung, die sie gemacht haben, sondern über die, die sie nicht gemacht haben. Wenn man Dinge nicht macht, verliert man mehr, als wenn man Dinge macht”, sagt Henrike im Podcast-Interview bei DU UND DEIN LEBEN. Genau diesen Moment möchte die Sprecherin mit der warmen Wohlfühlstimme niemals erleben.

Wo finden wir eigentlich unsere Motivation?

Doch wo können wir alle die Motivation finden, um uns immer wieder auf neue Erfahrungen einzulassen? Die Antwort darauf ist mindestens so vielseitig wie die Wege, die ans Ziel führen. Wichtig ist jedoch, dass wir herausfinden, welches übergeordnete Ziel wir überhaupt haben, also wie unser Fixstern aussieht. Nur so können wir ihm folgen, auch wenn mal größere Steine auf dem Weg liegen.

Diese Steine stellen nämlich normalerweise kein unüberwindbares Hindernis dar – vorausgesetzt, das Mindset stimmt: “Ich frage mich nicht: ‘Kann ich das schaffen?’, sondern ‘wie kann ich das schaffen?’ Ein guter Bekannter sagt zurecht immer: Abkürzungen gibt es nicht.”

Henrike Tönnes im Interview – spannend wie inspirierend

Gerade in ihrer Rolle als Dozentin und Coach erlebt sie es immer wieder, das vor allem Frauen daran zweifeln, Hindernisse auf dem Weg überwinden zu können. Oder überhaupt das Zeug dafür zu haben, sich aus ihren gewohnten Bahnen auf einen neuen Weg begeben zu dürfen. “‘Ich weiß, ich bin total gut. Aber ich trau mich gar nicht recht, da raus zu gehen’, denken viele Frauen und es ist so bescheuert. Wir halt einfach gut dann! Fertig!”

Recht hat sie, die Frau Tönnes. Deshalb sprechen wir im Interview über unfassbar wichtige Dinge, die uns alle tagtäglich in unserer Entwicklung begegnen. Wir klären:

  • Warum es so wichtig ist, den eigenen Weg selbst zu gehen und nicht anderen gehen lassen zu wollen!
  • Weshalb Authentizität so wichtig ist!
  • Warum man für einen Job, der einem Spaß macht, trotzdem bezahlt werden muss!
  • Weshalb Inspiration eines der höchsten Güter ist, das wir für unsere persönliche Entwicklung nutzen können!
  • Warum niemandem von uns einfach so etwas zufällig, sondern warum wir das, was wir erhalten, auch verdient haben!
  • Warum wir unsere Motivation in unserem Warum finden, in unserem Fixstern.

“Von dem, was wir wissen, haben wir nur ein Leben. Deshalb: Macht euer Ding. Hauptsache, ihr seid happy.” So ist es, Henrike. Ich hoffe, ihr könnt aus diesem Gespräch genauso viel Motivation mitnehmen wie ich! Und wenn nicht, dann wissen wir spätestens nach dieser Podcast-Folge, wo wir die nötige Motivation finden können.


DU UND DEIN LEBEN – Der Interview-Podcast von und mit Moderatorin Nina-Carissima Schönrock. Immer dienstags, überall wo es Podcasts gibt!

Ich freue mich über eine 5-Sterne-Bewertung von euch, wenn euch der Podcast gefällt! Und natürlich auf Nachrichten von euch mit Anregungen, Kritik oder auch euren persönlichen Geschichten!


Alle Folgen von DU UND DEIN LEBEN in der Übersicht ->

DU UND DEIN LEBEN auf Instagram: https://instagram.com/du_und_dein_leben_podcast

Hier geht’s zur Website meines Interviewgastes in dieser Woche, Henrike Tönnes: Die Website von Henrike Tönnes

Wenn ihr auf dem neuesten Stand sein wollt, was Henrike so treibt, wann Hörbücher von ihr erscheinen oder welche Songs neu auf den Markt geworfen werfen von Frau Tönnes, folgt ihr bei Instagram!

Jetzt in den Podcast DU UND DEIN LEBEN reinhören

019: Wie aus einer kleinen Idee ein gutes, neues Leben wird – ich verrate es euch! Du und Dein Leben – Der Interview-Podcast

Herzlich Willkommen zu einer neuen Folge von DU UND DEIN LEBEN mit Nina-Carissima Schönrock! Normalerweise findest du an dieser Stelle spannende und inspirierende Interviews mit Menschen, die eigentlich ein famoses Leben hatten und trotzdem einen Neuanfang gewagt haben. Doch in dieser Episode ist alles ein bisschen anders. Denn in dieser Woche stellt IHR die Fragen und ICH antworte quasi als Interviewgast. In den vergangenen Wochen und Monaten haben mich zahlreiche Nachrichten von euch erreicht mit euren bewegenden Geschichten und wichtigen Fragen. Fragen, die sich jeder stellt, der gern eine Veränderung in seinem Leben bewirken möchte. Fragen, denen wir in dieser Folge gemeinsam auf den Grund gehen. Es geht um Ideen und Veränderung, den richtigen Zeitpunk und Zeitmanagement.  WOHER NIMMST DU DEINE IDEEN? Meine Ideen, andere Ideen und eure Ideen – für alle Ideen gibt es eine Art Anleitung in dieser Folge. Das Kinderbuch, von dem ich euch erzähle: "Was macht man mit einer Idee?" von Kobi Yamada und Mae Besom – hier geht's direkt zum Buch >> Mein Buchtipp: "Big Magic" von Elizabeth Gilbert (Die Autorin von "Eat Pray Love"!) – hier geht's direkt zum Buch >> WAS, WENN DEIN LEBEN KEINE VERÄNDERUNG ZULÄSST? Damit platzt unser Traum von Veränderung? NEIN! Ich verrate euch, warum nicht.  WIE MERKE ICH, WANN DER RICHTIGE ZEITPUNKT FÜR EINE VERÄNDERUNG IST? In dieser Folge erfährst du, wann der perfekte Zeitpunkt ist, die Dinge in die Hand zu nehmen! WAS, WENN MEIN ZEITMANAGEMENT NICHT ZULÄSST, DASS ICH MEINEN WEG GEHE? Du hast keine Zeit, dein Leben zum Guten zu verändern? Dann solltest du diese Podcast-Folge unbedingt bis zum Schluss anhören. Auch wenn du eigentlich gar keine Zeit dafür hast. WO FANGE ICH ÜBERHAUPT AN, WENN ICH ETWAS VERÄNDERN MÖCHTE? Dafür gibt's von mir einen Leitfaden. Viel Spaß damit! KANN ICH NICHT ERSTMAL IN EIN NEUES LEBEN "REINSCHNUPPERN", BEVOR ICH MICH DAFÜR ENTSCHEIDE? Irgendwie schon. Wie das geht? Verrate ich dir! Mein Buchtipp: "Liebes Universum, ich wünsche mir – Wunscherfüllungsbuch zum Eintragen und Träume festhalten" von Carolina Graf – hier geht's direkt zum Buch >> Mein Buchtipp für die Künstlerseelen unter euch: "Der Weg des Künstlers" von Julia Cameron – hier geht's direkt zum Buch >> +++++++++++ DU UND DEIN LEBEN – Der Interview-Podcast von und mit Moderatorin Nina-Carissima Schönrock Immer dienstags, überall wo es Podcasts gibt! +++++++++++ Ich freue mich über eine 5-Sterne-Bewertung von euch, wenn euch der Podcast gefällt! Und natürlich auf Nachrichten von euch mit Anregungen, Kritik oder auch euren persönlichen Geschichten! DU UND DEIN LEBEN – Der Blog zum Podcast: https://duunddeinleben.de DU UND DEIN LEBEN auf Instagram: https://instagram.com/duunddeinleben
  1. 019: Wie aus einer kleinen Idee ein gutes, neues Leben wird – ich verrate es euch!
  2. 018: Wie aus einem erfolgreichen Unternehmer zwischen Luxus und Jetset ein Schriftsteller aus Leidenschaft wurde
  3. 017: Wo finden wir unsere Motivation? Hörbuchsprecherin Henrike Tönnes im Interview
  4. 016: Wie wird man eigentlich mutig? Katrin Große und Dr. Tatjana Reichhart im Interview
  5. 015: Wie finden wir eigentlich den Sinn des Lebens? Also unseren ganz persönlichen?

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.